NEIDHART - NITHART  etc... FINDINGS

FROM YEAR 400 TO 1400

Previous Page

D - From year 1001 to 1100

Neidhart-Erwähnungen 1001 - 1100
1003 Nithard bei der Gründung der Kirche St. Fruttuaria (F?) erwähnt Der Adel in der Klosterreform von St. Blasien; Seite 249
Ac 92 (Staatsarchiv Zürich)
14.5.1014 Erwähnungen von Nitardi betreffend Kloster Fruttuaria (Heinrich II. bestätigt dem Kloster Fruttuaria seine Besitzungen). Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 3. Band; Seite 630
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
ab ca. 1016/1017 Amtsantritt von Nithard (Nizo) II., Abt von Mettlach Germania Benedictina, Band IX: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland; Seite 538 (und zw. 520-529)
LS 20 JKB 002 9 (Zentralbibl. Zürich)
2.9.1023 Erwähnungen von Nitardi betreffend Kloster Fruttuaria Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 4. Band; Seite 424 und 425
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
um 1036 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 275
LS 93 JAS 814:8 (Zentralbibl. Zürich)
5.12.1037 Nithardum Monumenta Germaniae Historica; Seite 210
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
1037 - 1041 Nithard, Vorsteher eines Klosters in Lüttich (?) Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter, 2. Band; Seite 143
LS 93 JAS 300:2 (Zentralbibl. Zürich) und
Aa 43 2 (Staatsarchiv Zürich)
1037/1042 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 19
LS 93 JAS 814:4 (Zentralbibl. Zürich)
1037 - 1049 Nitard, Bischof von Nice Index Biographique Français, Band 6; Seite 2489
LS 00 WGD 600 Reg 6 (Zentralbibl. Zürich)
1038 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 602
LS 93 JAS 814:16 (Zentralbibl. Zürich)
23.1.1038 (?) Nithardo Monumenta Germaniae Historica; Seite 219
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
1039 Nithardi Monumenta Germaniae Historica; Seite 487
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
12.8.1039 Bischof Nithard von Lüttich im Zusammenhang mit einer Kirchweihe in Maastricht erwähnt Herrschen mit Heiligen; Seite 456
Ag 1008 (Staatsarchiv Zürich)
um 1040 (?) Nithardus, Nitardus, Nithardi, Nithardo Monumenta Germaniae Historica; Seite 70
LS 93 JAS 814:25 (Zentralbibl. Zürich)
um 1040 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 291
LS 93 JAS 814:13 (Zentralbibl. Zürich)
um 1040 Nitardo (Nitardus) Nicensi Monumenta Germaniae Historica; Seite 568
LS 93 JAS 830:1 (Zentralbibl. Zürich)
um 1040 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 275
LS 93 JAS 814:? (Zentralbibl. Zürich)
1040 Bischof Nithard von Lüttich Geschichte der Stadt Münster; Seite 61 + 65
GN 2792 1 (Zentralbibl. Zürich)
1040 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 149
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
17.1.1040 Nithardi Leodicensis im Zusammenhang mit der Schenkung der Kirche zu Rinchnach an das Kloster Niederaltaich durch Heinrich II. erwähnt Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 5. Band; Seite 32
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
24.1.1040 Nithardus in Zusammenhang mit der Verleihung der Grafschaft Haspinga an die bischöfliche Kirche zu Lüttich durch Heinrich II. erwähnt Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 5. Band; Seite 45
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
5.6.1040 Bischof Nithard von Lüttich bei der Weihe der neuen Kirche des Reichsklosters anwesend Herrschen mit den Heiligen; Seite 457
Ag 1008 (Staatsarchiv Zürich)
5.6.1040 Nitardi im Zusammenhang mit dem Nonnenkloster Nivelles erwähnt Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 5. Band; Seite 67 und 68
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
29.12.1040 Bischof Nithard von Lüttich bei der Weihe der Stiftskirche Ueberwasser als Gast anwesend Herrschen mit den Heiligen; Seite 458
Ag 1008 (Staatsarchiv Zürich)
1041 (?) Nithardo, Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 210
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
1041 Beim Treffen Heinrichs III. mit den Fürsten und Bischöfen des Westens in Aachen wird ein Bischof Nithard von Lüttich erwähnt (1037-41) Geschichte der Neidhardt mit dem Kleeblatt-Wappen; Seite 10
G2 Neidhardt (Stadtarchiv Ulm)
3.6.1041 Nitardi Die Urkunden der Deutschen Könige und Kaiser, 5. Band; Seite 105
JA 19 (Staatsarchiv Schaffhausen). Keine Buchkopie
16.8.1041 (?) Nithardum Monumenta Germaniae Historica; Seite 219
LS 93 JAS 814:7 (Zentralbibl. Zürich)
1042 Nithardus Monumenta Germaniae Historica; Seite 638
LS 93 JAS 814:16 (Zentralbibl. Zürich)
14.8.1042 oder 24.8.1042 oder 11.8.1042 Bischof Nithard in Lüttich  (Luik/Liège) gestorben. Amtszeit 1038-1042
Konziliengeschichte; Die Synoden im Reichsgebiet und in Reichsitalien von 916 bis 1056; Seite 363
Ag 777 (Staatsarchiv Zürich) und
Mittelrheinische Regesten; Seite 575
GN 9146 (Zentralbibl. Zürich) und:
Biografisch Archief van de Benelux; Mikrofiche 496 / 111, 112, 113
LS 00 WGW 600 3 (Zentralbibl. Zürich) und
Répertoire des Sources historiques du moyen age: Spalte 3365
LS 93 CAC 711 2 (Zentralbibl. Zürich)
1046 Nithardo Monumenta Germaniae Historica; Seite 439
LS 93 JAS 814:16 (Zentralbibl. Zürich)
um 1050 (?) Nithardus

Nithardum, Nitardo
Monumenta Germaniae Historica; Seite 111
LS 93 JAS 814:14 (Zentralbibl. Zürich)
Monumenta Germaniae Historica; Seite 113
LS 93 JAS 814:14 (Zentralbibl. Zürich)
um 1050 (?) Nithard II, Abt in Mettlach (unsicher) Germania Benedictina, Band XI: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland; Seite 520
AB 12:9 (Stiftsarchiv St. Gallen)
11.+ 12. Jh. Neithardt, Ritterfamilie aus dem Nordgau Deutsches Biographisches Archiv; Micro-Fiche 888.222 (Zentralbibliothek Zürich)
um 1070  (?) Nithardum, Nitardo Monumenta Germaniae Historica; Seite 71
LS 93 JAS 814:25 (Zentralbibl. Zürich)
1071 - 1088 Neithart v. Nellenburg, Ekkehart; Abt von Reichenau Badische Heimat; Vom Bodensee zum Main, 51. Jg., Heft 4; Seite 239
Zf-14 (Paul Kläui-Bibl. Uster; Chronikstube)
um 1075 (?) erwähnt: Nihardi Mala Musca (Mala Musca: Event. Nachname) Regesta Regum Anglo-Normannorum; The acta of William I (1066 - 1087); Seite 575
GN 42494 (Zentralbibl. Zürich)
bis nach 1081 Amtszeit von Nithard (Nizo), Abt von Mettlach Germania Benedictina, Band IX: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland; Seite 538 (und zw. 520-529)
AB 12:9 (Stiftsarchiv St. Gallen) und
LS 20 JKB 002 9 (Zentralbibl. Zürich)
Zwischen 1082 und 1097 Nithart de Lêran (Meran?) in Akte betreffend Uebergabe einer Hube in Mölten (Melten) erwähnt Tiroler Urkundenbuch, 1. Abt. (Die Urkunden zur Geschichte des deutschen Etschlandes und des Vintschgaus); Seite 52
Aa 840/1
Ca. 1090 Nidhard Genealogische Tafeln zur mitteleuropäischen Geschichte; Seite 519
LS 95 VHR 400 (Zentralbibl. Zürich)
Ende 11. Jh. Nithard III, Abt in Mettlach (unsicher) Germania Benedictina, Band XI: Die Männer- und Frauenklöster der Benediktiner in Rheinland-Pfalz und Saarland; Seite 520
AB 12:9 (Stiftsarchiv St. Gallen)
vor 1100 Nidharti Urkundenbuch der Abtei St. Gallen; Die Dorsualnotizen der älteren St. Galler Urkunden, Seite 56/57
LS 94 EOC 400 Ergh 2 (Zentralbibl. Zürich)
um 1100 (?) Neidhardt, fränkischer Edelmann Zedler; Universal-Lexikon, Band 23; Seite 1634
En 1:23 (Staatsarchiv Zürich) und
Jselin Lexikon (Historisches und Geographlsches allgemeines Lexikon), Band 5; Seite 298
En 3:5 (Staatsarchiv Zürich)

Previous Page